Zurück in die Zukunft: Dirty Dancing (Amerika-Trilogie 2)

Die Grundidee von Robert Zemeckis’ Film ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT (1985) ist so radikal wie das biblische Versprechen auf jeder anständigen Beerdigung (dass die Toten weiter leben): Geschichte ist veränderbar! Wenn die Menschheitsgeschichte also unaufhaltsam auf einen dystopischen Albtraum zurast, hilft nur noch der Sprung zu jenem Punkt zurück, wo die Weiche neu gestellt wird – auf dass der Zug eine andere Richtung nimmt: zu einer Vision, in der soziale Schranken durch Liebe überwunden, Konflikte durch Einsicht gelöst und Fehler durch Korrektur behoben werden. DIRTY DANCING (1987) markiert diesen utopischen Raum zu einer Zeit, als Amerikas Zukunftsglaube erste Risse zeigt.

ab 15. November 2018 in Braunschweig